Fasten statt Hamstern!

Vieles geht nicht mehr, was gerade noch völlig normal war. Auch hier in Mali ändert sich Manches: tatsächlich werden kaum mehr Hände geschüttelt, überall wird Desinfektionsmittel gereicht und Menschen halten Abstand – selbst heute auf der Sitzung des Schulkomitees saßen wir mit gebührendem Sicherheitsabstand voneinander – Mali nimmt Corona ernst, auch ohne dass hier der erste Fall nachgewiesen werden konnte.

Gestern sprach ich mit einer norwegischen Missionarin und äußerte, dass ich davon ausgehe, dass das Virus längst in Mali angekommen ist – wie sonst sollte man erklären, dass überall um uns herum Fälle nachgewiesen wurden aber hier nicht. „Ich glaube das schon“, sagte sie, „denn ich bete ständig dafür, dass Mali verschont bleibt.“ Da musste ich schlucken – ich bete auch seit Wochen genau darum und behauptete jetzt gleichzeitig, dass das ja gar nicht sein könne. Danke Gott für diese Lektion!

Und nun möchte ich Euch gerne einladen mit mir morgen zu fasten für diese Welt und gegen die weitere Ausbreitung des Virus. Fasten ist ja für viele eher ungewohnt (außer vielleicht aus gesundheitlichen Gründen oder zum Abnehmen…), aber in der Bibel und in einigen Zeiten der Kirchengeschichte war es etwas völlig Normales und gerade in Krisenzeichen ein Weg demütig unsere Abhängigkeit vor Gott auszudrücken. Wie wäre das, wenn wir morgen beginnen würden miteinander zu fasten und natürlich auch weiter zu beten, damit Gott eingreift in unsere gebeutelte Welt. Einfach mal an den kommenden Sonntagen auf Nahrung verzichten und Gott in Seiner Macht und Souveränität bitten sich unserer zu erbarmen.

Fasten ist kein Hungerstreik, mit dem man versucht Gott zu etwas zu bringen, was er eigentlich gar nicht tun will. Es ist auch keine Leistung, die den Fastenden irgendwie heiliger macht – es ist einfach eine geistliche Übung, die uns die Bibel auch gerade für solche Zeiten an die Hand gibt. Macht jemand mit?

P.S.: und wer jetzt ganz enttäuscht ist, weil er die Mail erst nach dem Frühstück liest, der kann trotzdem noch mitmachen 😊!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.