Ohne Schulbesuch geht nicht!

Klar, das gehört dazu – der Besuch bei der Schule, die wir mit Hilfe der Kinder des Bundes Freier evangelischer Gemeinden bauen und ausstatten konnten. Aber diesmal war fest geplant die zweite Schule zu besuchen, die ca. 400 km im Nordosten von Bamako, in San, liegt. Das Schulgebäude hatten wir vor ein paar Jahren in einem Neubaugebiet gebaut, aber leider ging der Zuzug doch langsamer vonstatten, als wir das gedacht hatten und so scheiterte der erste Versuch, die Schule zu eröffnen daran, dass nicht genug Schüler kamen. Dieses Jahr wurde ein ortsansässiger Lehrer in Rente engagiert, um über die neue Schule zu informieren. So ging er von Tür zu Tür und erklärte den neu Hinzugezogenen, dass zum neuen Schuljahr das erste Schuljahr beginnen würde. Und tatsächlich schrieben sich 16 Schüler ein und so konnte ein guter Anfang gemacht werden. Dachten wir… Drei Tage vor dem ersten Schuljahr kündigte plötzlich unser Lehrer, der vorher selbst um die Versetzung von Bamako nach San gebeten hatte. Das war natürlich ein harter Schlag, die Suche nach einem Ersatz lief auf Hochtouren, eine junge Dame wurde gefunden und tatsächlich war zum ersten Schultag alles bereit.

Kräftemessen in der Pause

Nur unser Besuch wurde vereitelt: als wir aufbrechen wollten, stellte sich heraus, dass die Studenten mal wieder aufgrund der schlechten Studienbedingungen streikten und, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, sorgten Streikwächter dafür, dass auch alle Schulen mitstreikten. Das leere Gebäude wollten wir uns allerdings nicht anschauen und so fiel unsere Reise ins Wasser.

Kinder der ersten Stunde

Stattdessen besuchten wir die Schule, die mittlerweile schon die 6. Klasse hat. Eine kleine Gruppe von Kids hat die Schule von der 1. bis zur 6. Klasse besucht und es ist schön zu sehen, wie aus den kleinen Erstklässlern mit ihren unbeholfenen Schreibversuchen mittlerweile junge „Damen und Herren“ mit einer vernünftigen Ausbildung geworden sind. Ob sie auch noch in der Mittelstufe dabei sein werden? Die beginnt im nächsten Jahr.

(Und hier ein kleines Video der Vorschulkinder!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.